Die massive Erhöhung des Monte Solaro (Berg) schenkt auf seiner Spitze (589 m) eine spektakuläre Aussicht auf die Insel, auf den Golf von Neapel und Salerno bis nach Ischia. Die Spitze erreicht man durch einen Sessellift von Piazza Vittoria oder zu Fuss von Via Capodimonte-via Monte Solaro und danach einen folgenden Weg. Einfacher ist der Abstieg der cirka eine Stunde dauert, obligatorisch auf jeden Fall die Umleitung auf die Abgeschiedenheit von Cetrella auf einem natürlichen Aussichtsbalkon auf einem Felsen. Es führt bis ins XIV Jahrhundert zurück, gegründet von den Certosini und poetisch in seiner Abgeschiedenheit und ein harmonisches Spiel der Gewölbe. Es scheint, dass er seinen Namen von einem aromatischen „Zithergras“ (Melisse) bekommen hat: der ganze ist ein Schmuckkasten der schönsten und seltesten Botanik. Vor der Abgeschiedenheit ist das Haus des Schriftstellers C. Mackenzie und wurde von den “Freunden der Cetrella” restauriert und in ein Studienzentrum zur lokalen Flora und Fauna umgewandelt und für den Besucher geöffnet (Tel. 081.8371157) mit Bibliothek und Garten (kleine Sammlung von typischen Arten).

Wie man hinkommt:
Von der Piazza Vittoria aus mit der Sesselbahn die über Weinberge, Gärten, der Macchia und Piniengruppen verläuft (12 Min.).