Um diese kleine Kirche, einem Saalbau aus dem 13. Jahrhundert, herum entstand das erste Wohnviertel Anacapris, das wie die Kirche selbst, aufgrund seiner charakteristischen, mit Vorhöfen versehen Häuser "Li Curti" genannt wurde, und von dem die heute noch erhaltene "Casa Zoronara" ein Beispiel liefert.
Mit der Zeit dehnte es sich aus, und auf der Straβenachse, die von Capodimonte aus zur Migliera führt, entstanden "Portico" (Bogengang) oder die weiter westlich gelegenen "Cagliari" und "Starza".

Wie kommt man hier an:
Von der Piazza Vittoria aus über die Via Migliera oder die Via Catena, einer Querstraβe der Via T. De Tommaso (10 Min.).