Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer 'ersinkt... Mit seinem Lied über die ,,Caprifischer" machte Rudi Schuricke 1947 eine kleine Mittelmeer- Insel weltweit zum Inbegriff von Romantik: Capri. malerische 11 qkm klein 30 Schiffs-Minuten von Neapel entfernt. Schon nach derAnkunft im einzigen Hafen der Insel, Marina Grande mit seinen pastellfarbenen Häuserfassaden, nimmt einen der Zauber dieser Insel gefangen.
Capri - die Künstler-Insel. Seit der römische Kaiser Tiberius vor 2000 Jahren sein Reich von Capri aus regierte, ließen (und lassen) sich Dichter und Denker. Staatschefs und Schauspieler, Musiker und Modeschöpfer von Capris Charme verzaubern.
Rilke und Franz Liszt tankten hier Inspiration, die Modeschöpfer Valentino und Yves St. Laurent lassen sich vom Dolce Vita beflügeln, Jet Set-Ladies wie Ivana Trump und Rania von Jordanien schwüren aufs Insel-Shopping. Hollywoodstars wie Harrison Ford und Tom Cruise erholen sich hier vom Drehstress. Ach ja, nach der Insel wurden auch noch ein Fruchteis, ein Ford, ein Salat ("Insalata Caprese") und die hautengen Dreiviertel-Hosen getauft... Ausflugs-Tipps. Für einen atemberaubenden Blick über die Insel lohnt sich ein Besuch auf dem höchsten Berg, dem Monte Solaro (559 Meter). Er ist per Sessellift über das Zentrum des Dorfs Anacapri zu erreichen (eine Fahrt 6 Euro).
Unbedingt ansehen: die Villa San Michele in Anacapri in der Via Capodimonte 34 (9.30 bis 17 Uhr geöffnet). Hier verfasste der berühmte schwedische Arzt Axel Munthe 1929 den Weltbestseller "Die Villa von San Michele". Seitdem pilgern Jahr für Jahr 200000 Touristen in das Museum mit dem paradiesischen Garten.
Gleichsam Synonym für Capri ist die Blaue Grotte ("Grotta Azzura"), die zu Fuß, per Bus oder über das Meer zu erreichen ist. Sightseeing-Tour im Ruderboot inkl. Eintritt 13 Euro. Der Sage nach spielten im Hühleninneren einst Meeres-Nymphchen im türkisblauen Wasser. In der Nähe liegt Capris berühmtes Wahrzeichen (nur per Boot erreichbar), die Faraglioni - drei aus dem Meer ragenden Felsen: Stella (109m), Faraglioni di Mezzo (81 m) und Scopolo (104 m). Hier leben seltene, blaue Eidechsen.
Baden auf Capri. Es muss an der Badebucht Marina Piccola nicht unbedingt der teure Beach-Club "Canzone del Mare" (Via Marina Piccola 93) sein, die mondänste Badeanstalt der Insel, in der schon Fiat-Boss Agnelli oder Sophia Loren badeten.
Denn die Nachbarbucht vor Scogli delle Sirene, den Sirenen-Felsen mit dem weißen Kieselstrand, ist viel hübscher - der Badespaß ist gratis.
Hier sollten Sie wohnen. Superromantisch:
das in Felsen gebettete 3-Sterne-Hotel Floridiana (10 Min. von der Piazza) auf der Südseite Capris mit Blick aufs Meer. I Woche mit HP und Flug gibt's hier ab 819 Euro (TUI). Ebenfalls aufCapris Südseite liegt das kleine 3-Sterne-Hotel La Vega (alle Zimmer mit Meerblick). 1 Woche (Ü/F) mit Flug kostet hier ab 1142 Euro (zu buchen über den Italien-Reisedienst, Tel:040/441598).
Restaurant-Tipps. Für die besonders italienischen Momente im Leben sollte man seinen Espresso auf der Piazzetta Umberto I trinken (4 Euro):
1-tier trifft man die Reichen und Schönen. Und wenn die rote Sonne bei Capri im Meer versinkt, singt man neapolitanische Schnulzen am besten im In-Lokal der Einheimischen: Taverna Anema e Core, Via Sella Orta 39e.

Britta Rating